Home
Spielplan
Repertoire
Ensemble
für Erwachsene
Links
Theaterpädagogik
Konditionen

Kanin Kurzohr

Alle Kaninchen haben lange Ohren – Kanin Kurzohr nicht. Und darum mögen die Geschwister nicht mit ihm spielen, ja, sie lachen ihn sogar aus. Doch eines Tages ist die Mama verschwunden. Und während sich die anderen an Großmutter kuscheln, hoppelt Kurzohr los, um seine Mutter zu suchen. Die Frühlingsfee Ostara würde ihm gerne helfen – aber Kurzohr kann seine Mutter nicht gut beschreiben: „Es ist die schönste Mama der Welt, mit dem weichsten Fell und den längsten Ohren und der süßesten Milch und der zärtlichsten Zunge und den schnellsten Beinen und überhaupt die schönste und liebste und tollste…“ Natürlich finden sie nach vielen Irrungen und Wirrungen doch noch Kurzohrs Mama; und nach diesem Erlebnis werden die Geschwister wohl nicht mehr über die kurzen Ohren lachen. Und auch die Oma sagt nicht mehr: „Du musst nur immer kräftig dran ziehen, dann werden die Ohren schon länger!“

Eine Frühlingsgeschichte für die Kleinen mit nicht zufälligen Bezügen zu Ostern und Muttertag.


Länge: ca. 50 min
Altersgruppe: ca. 3 – 7 Jahre, je nach Sprachverständnis
Genre: Solo-Erzähltheater mit Handpuppen, Mitmachen indirekt (Singen, Ideen einbringen)
Premiere: Ostern 2006
Bühne: Breite 4m, Höhe 2,50, Tiefe: 3,50 (Mindestmaße), ein Tisch (ca 1x1m)

Zu diesem Stück gibt es eine Hör-CD mit der ganzen Geschichte