Home
Spielplan
Repertoire
Ensemble
für Erwachsene
Links
Theaterpädagogik
Konditionen

Interkulturelles Erzähltheater in der Bibliothek

Vom Lesen zum Erzählen
Vom Erzählen zum Spielen
Vom Spielen zum Dichten
Vom Dichten zum Schreiben
Vom Schreiben zum Lesen……..

Beteiligte:
Bibliothek Schöneberg-Nord (Gertrud-Kolmar-Bibliothek)
Klasse 3a (Projektwoche 1) und Klasse 3b (Projektwoche 2) der Neumark-Grundschule Schöneberg
Klasse 3b (Projektwoche 3) der Spreewaldgrundschule Schöneberg
Erzähltheater Lingulino mit Claudia Maria Franck und Elisabeth Grünwald und der Malerin: Claudia Hartwig/ Antonia Duende

Gefördert von:


Zeitraum:
Dezember 2008 bis Juni 2009

Erzählen ist eine uralte Kunstform, die vom Erzähltheater aufgegriffen und erweitert wird. Selber Erzählen – Märchen, Geschichten, Erlebnisse – ist eine Tätigkeit, die Kinder in der Regel lieben, leider verlieren sie diese Liebe oft schon früh, da ihnen keiner zuhört oder niemand ihre Ideen ernst nimmt. Mit diesem Kurzprojekt wollen wir ihre Fabulierlust fördern und durch weitere Elemente wie Musik und Theater-Spiel und Malerei erweitern. Die Ausdrucksfähigkeit und Sprachkompetenz der Kinder wird gefördert, zugleich erfahren sie große Wertschätzung ihrer eigenen Phantasie und Bestätigung ihrer ganz eigenen Fähigkeiten.

Gearbeitet wurde nach einem gemeinsamen Opening mit jeder Klasse je eine Projektwoche lang in der Bibliothek,  jeweils in zwei Teilgruppen. Ausgangspunkt war eine Vorstellung von lingulino: „Sechse kommen durch die Welt“ und „Wie geht man richtig?“ Die Kinder entwickelten ihre eigene Fassung des Märchens, setzten diese mit malerischen (Bilderbuch), erzählerischen (CD) und spielerischen Mitteln (Präsentation) um.
Dokumentation siehe links